1948
Gründung des Sägewerks durch Peter Kuntz.

1997
Thorsten Tiedke übernimmt die Leitung des Sägewerks auf Grundlage des alten Maschinenparks; Umbau der alten Lagerhalle zur Herstellung von Holzverpackungen; Anschaffung
eines kleinen LKW zur termingerechten Lieferung.

1998
Modernisierung des Sägewerks und Integration eines gebrauchten Sägewerks in die vorhandenen Sägewerkshallen.

2002
Aufbau Rundholzsortierwagen zum einteilen und ablängen von Rundholz; weitere Umbauten: Besäumer wird so umgestellt, dass die anfallenden Bretter vom Gatter nicht mehr von Hand getragen werden müssen. Ein Gratzer wurde installiert, so dass das Sägemehl automatisch in einer Box gesammelt wird.

2004
Rundhaspelproduktion für Drahtseile wird aufgenommen.

2006
Aufgrund hoher Nachfrage wird der Verkauf von Brennholz aufgenommen.

2007
Zukauf des Zweigbetriebes in Bexbach.

2008/2009
Austausch von beinahe allen Maschinen im Sägewerk. Hohe Investitionen in ein neues Sägegatter der Firma Möhringer, sowie in eine Nachschnittsäge mit Förderanlage.
Zur Restholzentsorgung wurde ein Hacker aufgebaut. Dazu wurde der Aufbau einer eigenen Trafostation erforderlich. Eine Brettersortieranlage und ein automatischer Brennholzautomat wurden in die Anlage integriert. Zusätzlich wurde in zwei neue LKWs investiert. Ein benachbartes Gelände von ca. 4000 qm mit vorhandener Lagerhalle wurde zugekauft. Damit konnte der Zweigbetrieb von Bexbach komplett nach Dellfeld verlegt werden.

2010
Aufbau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 80 kW, Fertigstellung der eigenen Schlosserei.

2011
Start der Produktion rustikaler Gartenmöbel und Gartenhölzer.